Samstag, 20. Oktober 2012

Trostlosigkeit





Trostlosigkeit

Leere, dunkle, einsame Strassen,
Mächtige, riesige Menschen, die hassen
Alles was lebt und was liebt.

Ängste, Trauer, Qualen und Sorgen
Lassen dich fürchten das Hier und das Morgen
Errichten düstere Mauern um dich.

Freude und Glück, aufrichtige Liebe
Verziehen sich langsam, sichtbare Diebe
Verlassen dich schmerzhaft und sacht.

Einsamer, kalter, nächtlicher Himmel,
Drohendes, teuflisches Höllengeklingel
Umgibt dich mit tosender Wucht.

Alleine im Dunkeln, in Herbst und in Nacht
Haben sich Suchende aufgemacht
Dich zu holen ganz schnell.




Ganz herzlich möchte ich noch die Wolkentänzerin hier willkommen heissen. Fühl dich wohl hier und viel Spass beim Mitlesen
Eponine

Keine Kommentare:

Kommentar posten