Mittwoch, 3. Oktober 2012

Bastelstunden



Skarlet hatte Basteln immer für ein Wesensmerkmal des Sozialismus gehalten. Eine aus Mangel und Materialknappheit erfundene abstruse Verhaltensform, die das Land zu einem Provisorium gemacht hatte. Aber zu Skarlets Überraschung war der Bastelwahn gesamtdeutsch, Deutschland einig Bastelland. In einer Gesellschaft, die auf Perfektion bedacht war, galt es als heldenhaft, seine Freizeit mit dem Zusammenbau fünfundachzigteiliger Lamellenschränke zu verbringen und, statt einen Handwerker zu bestellen, alle Elektroleitungen selbst zu verlegen und fortan beim Berühren jedes Lichtschalters mit der Gefahr zu leben, dass ein Pol verwechselt worden war. Aber ein deutscher Mann nahm auch einen Herzstillstand in Kauf.



Ironische und somit auch sehr buchbeschreibende Passage aus:

Keine Kommentare:

Kommentar posten